HACKATHON @SCHOOL 2018/19

EINGEREICHTE PROJEKTE

Hier findest du Spiele & Apps, die zum Youth Hackathon Wettbewerb 2018/19 in Wien und Niederösterreich eingereicht wurden. Insgesamt wurden rund 400 Projekte eingereicht. Alle Projekte wurden vom YH-Team evaluiert und die besten 40 wurden für die Bewertung durch eine hochkarätige Jury nominiert. Die besten Projekte in den Kategorien: Game Design Wien, Game Design NÖ, Game Design Experts Austria und App Design werden im Rahmen des 4GAMECHANGERS Festivals 2019 ausgezeichnet.

JURY

Unsere Jury besteht aus Expert*innen aus Bildung und Wirtschaft. Neben Umsetzung und Spielmechanik der Spiele wurden auch der Spielspaß, die jeweilige Spielidee und die hinter den Spielen liegenden Storys genau unter die Lupe genommen.

Gerhard Brandhofer

Pädagogische Hochschule Niederösterreich, Lehrgangsleiter

Computational Thinking, Coding und Robotik fördern nicht nur die informatische Kompetenz sondern beeinflussen Kompetenzen für komplexe Herausforderungen wie kritisches Denken, Problemlösen, Kreativität, Kommunikation und Kollaboration. Wichtige Kompetenzen für das 21. Jahrhundert. Das Projekt Youth Hackathon kommt so gerade zur rechten Zeit.

Sonja Gabriel

Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems, Hochschulprofessorin für Mediendidaktik und Medienpädagogik

Digitale Spiele eröffnen unendlich viele Möglichkeiten für die Bildung – und sie machen Spaß! YouthHackathon vereint auf optimale Weise die Vermittlung von wichtigen Kompetenzen des 21. Jahrhunderts – nämlich kritisches Denken, Kreativität, Kollaboration und Kommunikation. Die SchülerInnen lernen auf motivierende Art und Weise durch die Erstellung von digitalen Spielen – ein Medium, das zu ihrem Alltag gehört und in der Pädagogik häufig noch unterschätzt wird. Zudem erleben die TeilnehmerInnen am YouthHackathon, dass sie auch schon in jungen Jahren einiges bewegen können. Diese wichtige Erfahrung trägt dazu bei, die Kinder von heute zu den GameChangern von morgen werden zu lassen.

PHILIPP GÄRTNER

Accenture Interactive

Die Digitalisierung hat unser Privatleben und unseren Berufsalltag stark verändert. Mit dem Erlernen digitaler Kompetenzen hat die neue Generation mehr Möglichkeiten denn je sich selbst zu verwirklichen. Der Youth Hackathon ist die ideale Plattform für Kinder und Jugendliche sich spielerisch mit digitalen Themen auseinanderzusetzen.

Michael Hagelmüller

Ashoka gemeinnützige GmbH, Collective impact enabler

Nur im Zusammenspiel mit Kreativität, Empathie, Kooperation und Offenheit für Neues kann Programmieren auch dazu eingesetzt werden, uns als Gesellschaft weiterzubringen. Der Youth Hackathon unterstützt genau diese Art des Zugangs zum Programmieren und macht junge Menschen zu Mitgestalter*innen der Digitalisierung. Deshalb sind wir von Bildünger dabei. Denn wir brauchen junge Menschen, die die Zukunft aktiv mitgestalten.

Klaus Himpsl-Gutermann

Pädagogische Hochschule Wien, Hochschulprofessor und Zentrumsleiter

Projekte wie Youth Hackathon sind wichtig, um den Schulen niederschwellig aufzuzeigen, wie die Digitale Grundbildung auf spielerische und motivierende Art und Weise umgesetzt werden kann. Dass dabei besonders auf Gender-Aspekte geachtet wird, ist einerseits aus der Forschungsperspektive interessant, andererseits ein wesentliches Element, um die Begeisterung und das Selbstbewusstsein von Mädchen für technische Berufe zu stärken.

Jörg Hofstätter

ovos Geschäftsführer

Ein Basisverständnis für das Thema Technik und der kreative und verantwortungsvolle Umgang damit sind eine Schlüsselkompetenz für die Arbeitswelt im 21. Jahrhundert. Ich unterstütze das Projekt Vienna Youth Hackathon weil ich davon überzeugt bin dass Jugendliche über spielerische und explorative Weise am Wirkungsvollsten für das Thema begeistert werden können.

Adrian Kropidlowski

Accenture Interactive

Die vernetzte Welt erfordert nicht nur digitale Kompetenzen, sondern vor allem kollaborative Kommunikations- und Kooperationsfähigkeiten. Die Nutzung digitaler Medien soll nicht nur unterhaltunsorientiert und passiv konsumierend erfolgen. Mit Youth Hackathon wird Kindern und Jugendlichen gezeigt, wie sie ihre digitalen Grundkompetenzen richtig einsetzen können und damit zu aktiven Gestaltern ihrer eigenen Zukunft werden.

Thomas Kunze

Games Institute Austria, CEO & Founder

Reinhard Nowak

LineMetrics, CEO and Co-Founder

Andreas Riepl

Bundes- und Koordinationszentrum eEducation Austria, Leiter

Der YouthHackthon entwickelt bei Lernenden auf spielerische Weise informatische und Problemlösungs-Kompetenzen. Im Sinne der 21st Century Skills wird auch auf ein teambasiertes Entwickeln eines Lernprodukts Wert gelegt. Digitale, soziale und personale Kompetenzen werden etabliert. Dies ist ein Ansinnen von eEducation Austria – wir unterstützen dieses Projekt und gratulieren zu den Ergebnissen.

Stefan Szeider

TU Wien, Professor

Der Youth Hackaton ist eine großartige Initiative um Kreativität und algorithmisches Denken zu fördern. Eine Welle der Digitalisierung ist dabei, unsere Welt zu verändern. Aktivitäten wie der Youth Hackaton sind wertvolle Impulse für junge Menschen, sich mit den bestimmenden Elementen der Digitalisierung kreativ auseinanderzusetzen. Die dabei erworbenen Kompetenzen machen fit für die digitale Zukunft.

ZU DEN PROJEKTEN 

Wähle die Region aus um die eingereichten und nominierten Projekte zu sehen.

GAME DESIGN

GAME DESIGN

Hinweis: Wegen der großen Zahl eingereichter Spiele kann es ein Weilchen dauern, bis die Seiten geladen sind 😉

APP DESIGN